Koelnnachrichten über die Verleihung des Innovationspreises an VersteckDichNicht Preisverleihung!

Die Köln Nachrichten über die Verleihung des Kölner Innovationspreises Behindertenpolitik an unseren Verein :::>mehr

Mona Moller-Schoelen Projektleitung: Mona Moller-Schoelen

Artikel im Kölner Stadtanzeiger Selbstbewusstsein Schritt für Schritt

Lesen sie den Artikel von Anja Katzmarzik über unser Tanzprojekt im Kölner Stadtanzeiger:::> mehr

Login



Unser Newsletter

Bleiben sie auf dem Laufenden. Abonieren Sie unseren Newsletter !


Facebook




Willkommen bei VersteckDichNicht!

Das Ensemble bei einer Live-Aufführung

Gemeinsam anders! Mit seinem Projekt "Versteck Dich nicht!" will der gleichnamige Kölner Verein Menschen mit und ohne Behinderung zusammen bringen. Auf spielerische, tänzerische und kreative Art und Weise nähert sich das Tanztheater dem Thema Integration. Verschiedene Gesangs-, Performance- und Schauspielelemente wechseln sich dabei ab. Das Programm von "Versteck Dich Nicht" ist so abwechslungsreich wie die einzelnen Künstler des Ensembles. Sei es ein Pas de deux (ein Tanz für zwei) nach einer klassischen Musik von Vivaldi, getanzt von einer Frau (ohne Behinderung) und einem Mann (mit Behinderung), oder der Paartanz zu „Time of my life“ aus dem Musical „Dirty Dancing“, getanzt von einer 60jährigen, jung gebliebenen Frau mit einem 16jährigenen jungen Mann...

 

Ob zu jazzigen Rhythmen, den klassischen Klängen von Johann Sebastian Bach oder irischer Folklore; das "Versteck Dich Nicht"- Ensemble zeigt ein buntes Programm mit unterschiedlichen Tanzstilen wie Modern Dance, Jazz Dance, Stepptanz, klassisches Ballett und Bewegungstechniken der Living Dolls. Nicht zu vergessen sind der Chor und die Trommelgruppe, die mit verschiedenen Liedern und Rhythmen das Publikum immer wieder faszinieren und in ihren Bann ziehen.

Mona Moller-Schoelen, die das Projekt seit 2007 betreut und leitet, war bereits für mehrere Einrichtungen der Jugend- und Behindertenhilfe tätig. In einer Rodenkirchener Tanz- und Theaterwerkstatt gründete sie mit anderen bereits ein Jahr zuvor den Verein "VersteckDichNicht e.V.", der Vorurteile und Ängste zwischen Behinderten und Nichtbehinderten durch gemeinsames Erleben von Tanz, Theater und Musik abbauen will.